Bitcoins kaufen - wo und wie am besten?

Bei einem CFD (Contract for difference) handelt es sich um einen sogenannten „Differenzkontrakt“, bei dem die Händler ihr Geld auf die Kursentwicklung von Assets, wie der Währung (Forex) setzen. Entsprechend kaufen die Trader nicht Bitcoins an sich, sondern versuchen die zukünftige Entwicklung des Bitcoin Kurses korrekt vorherzusagen. Hierbei ist es möglich, sowohl auf die positive als auch auf die negative Kursentwicklung zu investieren. Je mehr Pips sich der Kurs nun in die besagte Richtung bewegt, umso mehr Geld erhalten die Trader anhand von einer vorher festgelegten Gewinn. Sollte sich der Kurs der Kryptowährung Bitcoin hingegen in die falsche Richtung bewegen, verlieren die Trader entsprechend Geld.

Berechnet wird der Gewinn oder Verlust immer durch die Differenz vom Verkaufs- und Kaufkurs von Bitcoin CFDs. Wenn die Trader einen Gewinn durch den Handel mit den Optionen erhalten, können sie sich das Geld direkt auszahlen lassen oder dieses für das weitere Trading nutzen. In diesem Fall besteht dann aber das Risiko, bei einer falschen Einschätzung von dem Kurs, die besagte Gewinn wieder zu verlieren. Holen Sie sich Rat von erfahrenen Finanz Experten oder Tradern ab.

Wo kaufe ich am besten Bitcoins?

Hier gelangst du zum Testsieger 2020